Energiecheck: Wer es warm hat, hat gut lachen!

Energiecheck Wohnhaus
Die Energie-Kosten steigen Ihnen über den Kopf? Unsere Empfehlung: Eine Energieberatung. 

Lassen Sie Ihr Haus gründlich durchchecken und lernen Sie dabei den wirklichen Energieverbrauch kennen. Durch eine Energieberatung und anschließende Maßnahmen profitieren Sie gleich mehrfach. Mehr dazu gibt`s in unserer Broschüre, die Sie hier als PDF downloaden können ...

Sonnige Aussichten: Nutzen Sie die natürliche Kraft der Sonne

Solarthermie / Photovoltaik

Bei vielen Bauherren hat ein Umdenken eingesetzt weg von fossilen Brennstoffen hin zu einer sparsamen, regenerativen Energielösung. Machen Sie sich die natürliche Wärme nutzbar und sparen Sie mit einer Solaranlage Heizkosten ein.

Mit Extras kommt Komfort zum Tor

Teckentrup Garagentore

Erst durch ausgereifte Details werden Produkte exzellent – erst recht, wenn sie lange und zuverlässig funktionieren müssen. Das Beispiel der CarTeck-Garagentore zeigt, wie mit den passenden Extras Mehrwert entsteht: Antriebe steigern die Einbruchsicherheit (TÜV geprüft), spezielle Renovierungsblenden vereinfachen die Sanierung. Durch das modular aufgebaute Baukasten-System gibt es für jede Garage das passende Tor – und die breite Farbpalette bietet für jeden Geschmack das gewünschte Design.

HARO Landhausdielen - Vintage war gestern, Retro ist heute

Dem buchstäblich spürbaren Trend bei Parkettböden zu noch mehr Haptik, setzt HARO mit seinen retro strukturierten Landhausdielen die Krone auf. Eine absolut natürliche Oberflächentextur ganz ohne künstliche Eingriffe macht diese zum Inbegriff eines ursprünglichen Holzbodens. 

Der schnelle Türenkatalog

Der schnelle Türenkatalog 2018/2019

Hier ist er, unser neuer Türen-Katalog!
Schauen Sie gleich mal online rein und lassen Sie sich begeistern!

Hier gehts zum Online-Blätterkatalog

Schöne Aussichten

Dachfenster

Mit Dachwohnfenstern wird jeder Raum zu Ihrem Lieblingszimmer. Die großzügigen Fenster lassen viel Licht in den Raum. Gute Lüftungsmöglichkeiten garantieren zudem ein optimales Innenklima.

Fußbodengestaltung – Es ist nicht alles Holz…

WUNDERWERK est. 1964 Bodenfliese Maderas

Es muss nicht immer Parkett sein. Das Spektrum der Alternativen reicht von Vinylböden bis Linoleum. Hier finden Sie einen Überblick der gängigsten Fußbodenbeläge und deren Trends.

Parkett – eine positive Ökobilanz

Parkettboden Wunderwerk Rustikal

Wer Holzfußböden an Stelle anderer Bodenbeläge nutzt, schont die Umwelt.

Das gilt nicht nur im Bezug auf das Holz als Material. Auch die Verarbeitung und spätere Entsorgung ist wesentlich schonender. Dabei wird weniger CO² erzeugt und weniger Energie verbraucht als bei anderen Baustoffen. 

Natürlich: Lebensraum Steingarten

Steingärten sind eine spezielle Art der Gartengestaltung. Ein Steingarten bietet vielen Pflanzen und Kleintieren ein Zuhause. Und das beste: Er passt fast in jeden Garten, zum Beispiel als Steingarten an der Terrasse.

Gartenbeleuchtung – Setzen Sie Akzente!

gartenbeleuchtung_gemütlichkeit_sicherheit

Die Gartenbeleuchtung nimmt einen immer größeren Stellenwert in der Gartengestaltung ein. Lassen Sie Ihren Garten zum Abend hin nicht im Dunkeln versinken, sondern setzen Sie gekonnt Lichtakzente um auch abends die Zeit im Garten genießen zu können.

Mit sicheren Fenstern und Türen bleibt es oft beim versuchten Einbruch

Einbrecher schauen nicht nur im Schutze der Dunkelheit, sondern auch gerne tagsüber vorbei – denn dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass niemand daheim ist. Hochkonjunktur haben sie besonders im Winter, wenn es spät hell und früh dunkel wird.

Neue Fenstergeneration verdrängt alte Energieschleudern

Vorbei sind die Zeiten, in denen teure Heizenergie durch alte, undichte Fenster nach draußen verpuffte. Neue Fenstergenerationen verdrängen diese Energieschleudern Stück für Stück. „Fenster haben sich in den letzten Jahren von echten Wärme-Lecks zu vielseitig einsetzbaren Multitalenten entwickelt, die – richtig eingesetzt – sogar Energie gewinnen“, so der Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade (VFF), Ulrich Tschorn.